Exgardisten Wallis

NIKLAUS von FLÜE – WA L L F A H R T 2 0 1 7

Vor 600 Jahren erblickte Niklaus von Flüe in Obwalden das Licht der Welt. In den folgenden Jahren wurde er für viele seiner Mitmenschen selber zu einem Licht. Niklaus von Flüe folgte dem Rufe Gottes. Mit dem Segen seiner Familie wirkte er als Friedensstifter, Mystiker, Ratgeber, Seelsorger und Freund Gottes – als Heiliger – in unserem Land und darüber hinaus.
Als Gardepatron begleitet Bruder Klaus die Soldaten des Papstes in die Fremde und wieder nach Hause. In diesem Jubiläumsjahr möchten wir ihm seine Aufwartung machen, seiner gedenken, ihm für seinen Beistand danken und für andere beten und bitten. Und so, wie auch Bruder Klaus auf die Unterstützung seiner Familie zählen konnte, möchten auch wir diese Wallfahrt mit den Exgardisten und ihren Familienangehörigen begehen.
Es ist uns eine grosse Freude, dass der ehemalige Gardekaplan und derzeitige Weihbischof von Genf-Lausanne-Fribourg, Msgr. Alain de Raemy, der geistlichen Leitung dieses Festes vorsteht.

Zur Webseite der Sektion Zentralschweiz

Programm [942 KB]
Anmeldung [206 KB]

neue Fahne für die Sektion Wallis

Geweiht

5. Mai 2016: Pfarrer Carlen Anton bei der Weihe und die Paten der neuen Fahne Philiberta Andenmatten-Zurbriggen aus Naters und der Briger Pfarrer Paul Martone

Dario mit der neuen Vereinsfahnen in der Armerie

Dario Brantschen neuer Armiere

Der Vorstand unserer Sektion hat Kamerad Dario Brantschen am 9. Dezember 2015 einstimmig zum Armiere – und damit auch zum neuen Vorstandsmitglied – ernannt. Er löst Martino Karlen ab.
Auguri.
Die Wachtablösung fand am 12. März 2016 statt.

Dario Brantschen (links) und Martino Karlen

Mindestens einmal im Jahr muss der Harnisch auf Vordermann gebracht werden.

Live aus dem Gardequartier

 

 

Exgardisten Wallis

Die Vereinigung der Exgardisten der Sektion Wallis wurde am 23. September 1928 gegründet und besteht heute aus ungefähr 100 Mitgliedern.

Aktivitäten
Unter dem Namen «Vereinigung ehemaliger päpstlicher Schweizergardisten» besteht mit Sitz am jeweiligen Wohnort des Präsidenten auf unbestimmte Dauer ein Verein gemäss Art 60 ff ZGB. Die Vereinigung ehemaliger päpstlicher Schweizergardisten bezweckt die Sammlung aller in Ehren gedienten päpstlichen Schweizergardisten aller Grade zur Pflege und Förderung echter, soldatischer Kameradschaft. Sie pflegt überdies die Verbindung zwischen den ehemaligen päpstlichen Schweizergardisten einerseits sowie dem Kommando der Päpstlichen Schweizergarde anderseits.

Dachorganisation Schweiz
Vereinigung ehemaliger päpstlicher Schweizergardisten
Gegründet 1921, 13 Sektionen.

Letzte Änderung am Montag, 6. März 2017.